Skimmia-Sorten – wir alle kennen sie und viele Gärtner haben eine in ihrem Garten. Aber warum ist die Skimmia so beliebt? Das hat er vor allem den auffälligen Blumen und Beeren zu verdanken, die auch in Zeiten nützlich sind, in denen wir gerne mit Grün und Beeren im Freien basteln. In naher Zukunft bringen wir das Outdoor-Feeling nach drinnen. Pflanzen mit Blumen und Beeren, die das Innen- und Außengefühl EINS machen.

Was wissen wir über die Skimmia?
Wir wissen, dass diese Pflanze der Kälte sehr gut standhält, nicht so schnell aufgibt und mit allen Jahreszeiten färbt. Er ist ein absoluter Draufgänger und er hat Sinn für Stil. Die Pflanze gehört zu den Rutaceae, also Rautengewächsen, zu denen auch unsere Zitruspflanzen gehören. Wie siehst du das denn? Das sieht man an den Blättern der Pflanzen. Wenn Sie es ein wenig zerdrücken (Bluterguss), riechen Sie den Zitrusduft. Außerdem wissen Sie, dass die Beeren der Skimmia lange halten, sie verbreiten auch einen dezenten süßen Duft. Viele Vögel und andere kleine Gartentiere mögen die Skimmia-Beeren nicht wirklich. Ein großer Vorteil für uns, da wir lange Freude daran haben. Die Blätter der Skimmia sind leuchtend grün und jetzt, wo der Sommer zu Ende ist, sieht man, dass die grünen Beeren der Skimmia schnell ihre Farbe ändern. So ist die Pflanze den ganzen Winter über ein echtes Farbobjekt. Unwiderstehlich schön für jeden Garten, Terrasse und Balkon.

Welche Skimmia-Arten gibt es?
Im Herbst und Winter sehen wir die Skimmia oft in Gärten. Sie sind beliebt wegen der schönen funkelnden Beeren und sie schmücken einfach diesen einen Platz im Garten. Die Pflanze ist immergrün und pflegeleicht, was die Skimmia beliebt macht. Die Skimmia kann auch in einem Topf oder Kübel auf der Terrasse oder dem Balkon stehen. In einem Garten, ob groß oder klein, ist also immer Platz für eine Skimmia. Möchten Sie eine Skimmia mit roten oder weißen Beeren, eine große oder doch lieber eine kleinere und kompaktere Variante? Die Auswahl ist groß, wie zum Beispiel die Skimmia japonica ‘Rubella’, ‘Rubesta’, ‘White Globe’, ‘Temptation’ oder zum Beispiel der ‘Little Dwarf’.

Skimmia japonica ‘Veitchii’
Ein mittelgroßer immergrüner Strauch mit kompaktem Wuchs. Blüht mit duftenden cremeweißen Blüten, gefolgt von dicken Trauben leuchtend roter großer Beeren. Dies ist eine weibliche Pflanze, kombinieren Sie sie also mit einer männlichen Pflanze wie der Skimmia ‘Rubella’.

Skimmia japonica ‘Obsession’
Dies ist eine beerentragende Sorte, die auch im Winter schöne rote Blütenknospen trägt. Sie hat einen kompakten Wuchs und passt auch in einen kleinen Garten. Die Pflanze bildet von März bis Mai kleine weiße Blüten. Es ist auch eine weibliche Pflanze für diese Sorte, also kombinieren Sie sie mit der Skimmia ‘Rubella’ für eine optimale Beerenbildung.

Skimmia ‘Reevesiana’
Diese Pflanze ist zwittrig, rote Beeren erscheinen auch ohne einen männlichen Busch in der Nähe. Die Pflanze bleibt schön niedrig und blüht ab April mit weißen Blüten.

Skimmia japonica ‘White Dwarf’
Dies ist eine grün-weiße Skimmia. Es ist eine Zwergsorte mit schönen auffälligen grün-weißen Knospen. Ab April verwandeln sich diese Knospen in weiße Blüten. Die Pflanze hat hellgrüne Blätter und eignet sich sehr gut zum Aufhellen von Töpfen und Kübeln. Skimmia japonica ‘White Dwarf’ gibt es als Zwergstrauch, aber auch an einem Stängel. Überraschend in Ihrem Garten! Diese Skimmia bleibt besser weiß als ‘Marlot’, die ihre Farbe stärker ändert. Pflanzen Sie sie an einer geschützten Stelle im Garten in humosen, leicht sauren Boden. Ein schönes Exemplar in jedem Garten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.